WHISTLE-BLOWER: 10 Gründe warum die CIA in der Schweiz beheimatet ist

David Chase Taylor Banner

WAHREITSCHWEIZ.COM: David Chase Taylor ist ein amerikanischer Journalist und der Haupt-Herausgeber von Truther.org, einer Informations-Webseite. Taylor lebt in der Schweiz, wo er zur Zeit um politisches Asyl ersucht, nachdem er Informationen veröffentlichte, welche einen nuklearen Terror-Anschlag auf den Super Bowl XLV in Texas am 6. Februar 2011 verhinderten.

Kürzlich veröffentlichte Taylor eine Terror-Warnung für Frankreich nur 4 Tage vor den Pariser Terror-Anschlägen, welche von der CIA am 13. November 2015 ausgeführt wurden. Nichtsdestotrotz wird Taylor noch immer politisches Asyl verweigert, während Julian Assange und Edward Snowden eine Statue vor den Vereinten Nationen in Genf erhielten.

Die Schweizer Regierung hat nicht nur Taylors schriftlichen Asyl-Antrag abgelehnt, sie verweigert ihm auch einen Anhörungstermin nach seiner persönlichen Antragsstellung am 17. Juli 2015, was einer direkten Verletzung des Dublin-Abkommens gleich kommt, nach welchem die Schweizer Regierung unter Internationalem Recht Folge leisten müsste.

Die Schweizer Regierung verweigert ihm auch einer bezahlten Erwerbstätigkeit als Englisch-Lehrer nachzugehen, sowie Arbeitslosengeld, Gesundheitsvorsorge, Obdach, Zahnärztliche Behandlungen und Sozialbeiträge, obwohl er seit 2009 im Besitz der Schweizer „B“-Bewilligung ist.

Diese vollständige Diskriminierung führten Taylor dazu, die Einflüsse der CIA auf die Schweiz zu analysieren, was ihn zur schockierenden Schlussfolgerung führte, dass die Schweiz wirklich die Heimat der einzig wahren Central Intelligence Agency ist, welche ihr globales Hauptquartier beim CERN unter dem Genfersee in der Schweiz hat.

In einem verzweifelten Versuch das Dublin-Abkommen aufzuheben (welches das Schweizer Asylrecht diktiert), so dass Taylors Fall für politisches Asyl nie gehört oder öffentlich registriert wird, orchestrierte die CIA die Flüchtlingskrise in Europa, wie auch die Asylbewerber-bezogenen Terror-Attacken in Paris, vor welchen Taylor wiederholt warnte.

Folglich plädiert Taylor an die Schweizer Bevölkerung, die folgenden 10 Gründe warum die CIA in der Schweiz beheimatet ist zu lesen und für sich selbst zu entscheiden, ob ihr schönes Land weiterhin der berüchtigten CIA und den damit verbundenen Morden, Terroranschlägen und Folter als Unterschlupf dienen soll.

10 Gründe warum die CIA in der Schweiz beheimatet ist

Swiss_army_knife_open_20050612_(cropped)

DOWNLOAD PDF: 10 Gründe warum die CIA in der Schweiz beheimatet ist

READ IN ENGLISH: 10 Reasons Why Switzerland is Home to the CIA

David Chase Taylor
Oktober 23, 2015
Wahrheit Schweiz

SCHWEIZ, Zürich Platziert in der Mitte Europas, ist die Schweiz die Heimat der einzig wahren CIA “Central Intelligence Agency”. Die CIA, die unter dem Alias Holy See (d.h. der Heilige Stuhl/Heiliges “C”) operiert, wurde 40 Jahre nach der Confoederatio Helvetica (heute bekannt als Schweiz) gegründet.

Zur Zeit dient die Schweiz als die Hauptbasis der CIA, weche ihr Hauptquartier offensichtlich ausserhalb von Genf hat, wie im Report vom 17. September 2015 von Truther.org beschrieben, mit dem Titel: CERN Identified as Secret Entrance to Subterranean CIA Headquarters Beneath Lake Geneva”.

Mit den nachfolgenden Begründungen kann schlussgefolgert werden, dass die Schweiz wirklich die Heimat der CIA ist. Der erste Schritt in diesem Prozess ist es, dem Weg des Geldes zu folgen, welcher hier direkt zur Bank für Internationalen Zahlungsausgleich (BIZ) in Basel, Schweiz, führt, welcher insgeheim die ruchlosen Aktivitäten der CIA finanziell unterstützt.

Die Schweiz ist einzigartig im Vergleich zu allen anderen Staaten, was von dem CIA-beherbergenden Staat erwartet wird. Obwohl die Schweiz letztlich für die Kreation unaufhörlicher Attentate, Terroranschläge und Kriege in der ganzen Welt verantwortlich ist, bleibt sie jedoch selbst vor solchem Chaos verschont.

Mit andern Worten: Die Schweiz ist das ruhende Auge des globalen Sturms; frei von Finanz- und Staatskrisen und frei von Krieg seit über 500 Jahren. Auch die Terroristen der CIA brauchen ein Heiligtum, einen Ort des Friedens und der Sicherheit, wohin sie sich nach Ausführung ihrer schwarzen Operationen zurückziehen können.

Besagte Terroristen brauchen einen Ort wie die Schweiz, mit ihrer andauernden neutralen Position, um einer Verfolgung durch die Internationale Gemeinschaft zu entgehen. Das ist auch ein Grund für die Fluchten von Bankern, Piraten, besagten Terroristen, welche sich früher “Die Tempelritter” nannten, wie auch der Johanniterorden (siehe unten), sich in früherer Zeit in die Alpen der heutigen Schweiz abzusetzen.

Da die CIA das Kommando über praktisch alle Militär- und Geheimdienste jedes Landes hat, ist er für praktisch alle Attentate, Terroranschläge und Kriege verantwortlich. Nach Konzept des Schweizer Armeemessers, hat die Schweiz alle politischen und militärischen Optionen in der Hand.

Obwohl die Schweiz für Schweizer Söldner bekannt ist, welche vom CIA in ausländischen Armeen, Gerichten und Behörden in Verkehr gebracht wurden, um Morde und Spionage zu betreiben, haben 99% Prozent der Schweizerinnen und Schweizer absolut keine Ahnung davon, dass ihr Land in der Tat die Heimat der CIA ist.

Die Schweiz IST die CIA:

1. In der Schweiz steht das Onyx Spionage-Satelliten Überwachungssystem
2.
Die Schweiz liegt in ZENTRAL-Europa
3. Die Schweiz ist die einzige permanent neutrale Nation der Welt
4. Die Schweiz ist die einzige souveräne Nation der Welt
5. In der Schweiz steht die Bank für Internationalen Zahlungsausgleich BIZ
6. Der Schweizer Nationalfeiertag ist am gleichen Tag wie der Jahrestag des “Temple of Spies”
7. Die Schweiz pflegt enge Verbindungen zu Diktatoren (Hitler, Mussolini, Jong-Un etc.)
8. Die Namen für die Schweiz (d.h. CH und Suisse) entsprechen CIA und SS
9. Die Schweiz wurde ursprünglich vom Templerorden und dem Johanniterorden gegründet
10. Die Schweiz ist die Heimat des “Holy See” (d.h. der Heilige Stuhl/der heiligen C-I-A)

Onyx

1. In der Schweiz steht das Onyx Spionage-Satelliten Überwachungssystem
Wenn die Schweiz wirklich ein souveränes Land wäre, würde das Onyx Satelliten-Abhör-System, welches durch den Nachrichtendienst des Bundes betrieben wird, nicht in der Schweiz stehen. Denn es ist eines der am weitesten entwickelten Systeme dieser Art weltweit. Das erklärte Ziel dieser Anlage ist “die Überwachung ziviler und militärischer Kommunikation wie Telefon, Fax und Internet-Verkehr, gestützt durch Satelliten” und es ermöglicht es der Schweiz, den Rest der Welt hocheffektiv auszuspionieren. Warum muss ein neutrales Land fremdes Militär ausspionieren? Es ist deshalb anzunehmen, dass Onyx auch für eine sichere und verschlüsselte Kommunikation zwischen dem CIA-Hauptquartier in der Schweiz und den dazugehörigen Büros und Gefangenenlagern rund um den Planeten dient. Ironischerweise ist Onyx ein globales Überwachungssystem, seine Standorte finden sich aber nur in Heimenschwand (Buchholterberg), Leuk und Zimmerwald, allesamt in der Schweiz. Auch wenn die CIA weltweit über tausende Geheimagenten verfügt, wird die Mehrheit der Daten ihrer Spionage durch elektronische Zusammenführung modernster Kommunikationsmittel (Handy, Drohnen, GPS, Internet, Satelliten, Uhren) wahrscheinlich über Onyx verlinkt und überwacht.

Switzerland

2. CIA Zentral-Europa
Es ist zwingend zu beachten, dass die berüchtigte CIA der Vereinigten Staaten von Amerika die notwendige Deckung für schwarze Operationen (Special Ops) ist, welche die CIA in der Schweiz orchestriert. Das heisst, Amerika übernimmt die Verantwortung für das, wofür letztendlich die Schweiz verantwortlich ist. Auch wenn es ein CIA-Hauptquartier in Langley, Virginia gibt, so ist dieses doch nur das Hauptquartier in den Vereinigten Staaten. Um der Welt die Vorstellung zu verkaufen, dass die CIA amerikanischer Natur ist, folgen in praktisch allen Hollywood-Filmen nach den Worten “CIA-Hauptquartier” noch “Langley, Virginia”. Allerdings ist Langley weder zentral in Virginia, noch ist der Bundesstaat zentral innerhalb der Vereinigten Staaten. Die Schweiz dagegen liegt mitten in Europa, daher der Name “Central Intelligence Agency”. Der Ausdruck “zentral” wird zu Teilen von Merriam-Webster als “in der Mitte von etwas” oder “ansässig im Zentrum einer Sache oder eines Platzes” definiert, Begriffe, die bezeichnend für die Schweiz sind, aber nicht für Langley Virginia. Eine Definition des Wortes “zentral” bedeutet auch “kontrollieren der anderen Teile” und “Macht über die anderen Teile“. Der CIA in der Schweiz hat somit letztendlich die Kontrolle und das Kommando über alle 205 Staaten und Territorien der Welt. Auch wenn Staaten und Territorien ihre eigenen Flaggen, Währungen, Sprachen und Rassen haben, so operieren sie doch alle auf Geheiss der CIA in der Schweiz.

Swiss Army

3. Die Schweiz ist die einzige permanent neutrale Nation der Welt
Die Schweiz ist das einzige permanent neutrale Land der Welt. Neutralität wird definiert als ein souveräner Staat, welcher sich gegenüber Kriegführenden Nationen neutral verhält. Wenn also ein vermeintlich souveräner Staat Kriegführende Nationen mit finanziellen Mitteln oder Waffenlieferungen unterstützt, so ist er nicht neutral. Obwohl die Schweiz schon bis zum Ende ihrer Expansion in Jahre 1515 neutral war, stellte der Wiener Kongress im Jahre 1815 die permanente Schweizer Neutralität offiziell wieder her, um sie als solche dauerhaft zu präsentieren. Als Konsequenz blieb die Schweiz während den letzten 500 Jahren von Kriegen verschont. Mit permanenter Neutralität kann sich die Schweiz sehr intensiv mit Tagesgeschäften aller Länder befassen, in dem sie öffentlich neutral erscheint. Die Schweiz ist auch das einzige Land, welches die bewaffnete Neutralität pflegt. Konsequenterweise verfügt die Schweizer Armee in etwa über 200’000 aktive Soldaten im Dienst und ist somit eine der grössten stehenden Armeen der Welt prozentual zur Bevölkerung gesehen. Diese bewaffnete Neutralität macht nur Sinn, wenn man versteht, dass die Schweiz die Heimat der CIA ist. Falls der politische Mantel der Schweizer Neutralität mal fallen sollte und sie als Vorreitern von Mordanschlägen, Terror-Attacken und Kriegen weltweit erkannt wird, wird sie ihr riesiger Militärapparat vor Attacken und potenziellen Invasionen verteidigen können.

swiss-flag

4. Die Schweiz ist die einzige souveräne Nation der Welt
Die Schweiz ist eines von nur zwei souveränen staatlichen Gebilden auf der Welt. Diese Ansicht wird durch die Schweizer Flagge bestätigt, eine von nur zwei quadratischen Flaggen souveräner Staaten. Die andere ist die Flagge des Vatikans, ein Stadt-Staat in Rom, welcher zufälligerweise von der Schweizer Garde bewacht wird. Während die Flaggen aller anderen Länder (z.B. Flagge von China, Flagge von Russland, Flagge der Vereinigten Staaten von Amerika etc.) in ihrer Form rechteckig sind, sind jene vom Vatikan und der Schweiz deshalb geometrisch quadratisch, um sie als einzige zwei souveräne Staaten weltweit hervorzuheben. Der Ausdruck Souveränität wird definiert als ein Staat oder ein Verwaltungsrat/-gremium, welcher/welches alle Rechte und Kräfte besitzt, sich selbst zu regieren, ohne jegliche Beeinflussung durch äussere Quellen oder Körper. In politischer Theorie ist Souveränität das Grundwort, welches die oberste Autorität über das Gemeinwesen bezeichnet. In anderen Worten bedeutet das, dass die Schweiz nebst dem Vatikan der einzige Staat der Welt ist, welcher selbst über sein Schicksal bestimmen kann. Schlussfolgernd heisst das, dass alle anderen 204 Länder der Erde nicht souverän sind, also ihr Schicksal letztendlich von einem anderen Staat (der Schweiz) bestimmt wird.

BIS Basel

5. In der Schweiz steht die Bank für Internationalen Zahlungsausgleich BIZ
Die Bank für Internationalen Zahlungsausgleich in Basel (BIZ), Schweiz, ist das finanzielle Rückgrat der CIA, um ihre ruchlosen Operationen rund um den Planeten zu finanzieren. Anerkannt als “die älteste internationale Finanz-Organisation“, stellt die BIZ das Kaptial für 60 Zentralbanken (z.B. Bank of China, Bank of England, Federal Reserve Bank etc.), welche zusammen insgesamt 95% des GDP/BIP (Gross Domestic Product/Bruttoinlandprodukt) weltweit erwirtschaften. Obwohl sich die BIZ selbst als internationale Organisation von Zentralbanken bezeichnet, welche versucht “internationale Zusammenarbeit zu fördern” und als Bank für Zentralbanken fungiert, ist sie alleinig für die Orchestrierung der Finanzkrisen verantwortlich, mit der einfach Begründung, dass sie die alleinige Macht hat, Geld aus dem Nichts zu erschaffen. Will heissen, die BIZ ist verantwortlich für Produktion und Verteilung der Vorräte an weltweitem Papiergeld ohne Deckung. Mit solchem Geld wurden die weltweit am meisten respektierten Staaten, Regierungen, Geheimdienste und Militärs gegründet, sowie auch auf Geheiss von der CIA Morde, Terror-Attacken und Kriege finanziert. Als finanzieller Flügel der Central Intelligence Agency, ist die BIZ finanziell praktisch für das gesamte Chaos und die Verrücktheit auf der ganzen Welt verantwortlich.

Swiss Fire

6. Der Schweizer Nationalfeiertag ist am gleichen Tag wie der Jahrestag des “Temple of Spies”
Der Schweizer Nationalfeiertag ist der Geburtstag der Schweiz, ein Feiertag, der jährlich am 1. August gefeiert wird, der die Gründung der Schweizer Konföderation markiert. Zufälligerweise ist der 1. August auch der Jahrestag des Temple of Spes (d.h. Spione). Spes (ausgesprochen: “spe:s” wie im englischen “Spies”), war die Göttin der Hoffnung in der römischen Mythologie und Religion, weil das Greko-Romanische Imperium hoffte, mögliche Bedrohungen und Invasionen frühzeitig erkennen zu können, bevor sie sich in der Realität manifestierten. Weil die Schweiz und ihre CIA-Spione die Unterwelt auf Geheiss des Greko-Romanischen Imperiums in Grönland ausspionieren, fallen ihr Geburtstag, respektive Nationalfeiertag auf den gleichen Tag wie der Jahrestag des Temple of Spies. Darum zeigt das Logo des Federal Intelligence Service (FIS), auch bekannt als Nachrichtendienst des Bundes (NDB), Service de renseignement de la Conféderation (SRC) oder Servizio di Intelligence Federale (SIF), die Umrisse der Schweiz über einem Auge, welches das allsehende Auge darstellt, also den CIA in der Schweiz. Der einzige Nachrichtendienst mit einem Auge im Logo. Auch fällt ein modernerer Tribut an die Spionage auf, welcher durch die Schweiz ausgeführt wird: Auf Spy Sonnenbrillen findet man das Griechische Kreuz, welches zufälligerweise auf der Schweizer Flagge wiedergefunden wird.

Hitler-color

7. Die Schweiz pflegt enge Verbindungen zu Diktatoren
Die Schweiz ist in der Praxis, wenn auch zum Teil indirekt und inoffiziell, mit einer Reihe von berüchtigten Diktatoren eng verbunden. Namentlich mit Napoleon Bonaparte, Adolf Hitler, Benito Mussolini und Kim Jong-un. Im Fall Napoleons, diente die Schweiz als Schauplatz für die französischen Kriege gegen die Russen und Österreicher. Trotz der zwischenzeitlichen Besetzung durch französische Truppen, wurde die Schweiz nie durch Napoleons Truppen attackiert oder überfallen. Obwohl Napoleon 3.5 Millionen Tote zugeschrieben werden, blieb die Schweiz unversehrt. Auch die berüchtigte Operation Tannenbaum, die vorgeblich geplante, aber abgesagte Invasion der Schweiz durch Nazi-Deutschland während des Zweiten Weltkriegs. Hitler hatte das Land nie attackiert oder überfallen, obwohl er es eigentlich umzingelt hatte. Obwohl Hitler für 7 bis 9 Millionen Tote während des Zweiten Weltkriegs verantwortlich ist, zählte die Schweiz nur 100 Opfer. Im Jahre 1902, emigrierte der zukünftige Diktator Benito Mussolini in die Schweiz, wo er an einer Serie von Treffen teilnahm, welche die Kommunistische Revolution organisierten und die Aufruhr, welche später durch Europa ging. Ähnlich wie sein Gegenstück Hitler, attackierte Mussolini die Schweiz nie, obwohl sie nördlich an Italien grenzt. Obwohl Mussolini für 454’600 Tote während des Zweiten Weltkriegs verantwortlich ist, zählte die Schweiz nur 100 Opfer. Warum Napoleon, Hitler und Mussolini die Schweiz (das reichste Land der Welt) nicht angegriffen haben, während sie im restlichen Europa plünderten, brandschatzten und mordeten macht nur Sinn, wenn man versteht, dass diese Diktatoren von der CIA der Schweiz gegründet und/oder finanziert wurden. Letztgenannter Kim Jong-un wird regelmässig als mental Instabiler dargestellt, aber ist unter Gedanken-Kontrolle und arbeitet ordnungsgemäss. Ebenso wie Mussolini vor ihm, lebte auch Kim Jong-un mit seinem “Handler” in der Schweiz, wo er einige Male gesehen wurde, während er eine “Privat-Schule” besuchte, wo er wahrscheinlich zum zukünftigen Diktator Nord-Koreas erzogen wurde. Somit sind alle Toten, verursacht durch Kim Jong-un direkt durch die CIA in der Schweiz zu verantworten. Letzlich, ist auch zufälligerweise der zukünftige Diktator der USA, Barack Hussein Obama, Schweizer Bürger.

8. Die Namen der Schweiz (d.h. CH und Suisse) entsprechen CIA und SS
Weil die Central Intelligence Agency (CIA) in der Schweiz beheimatet ist, sind ihre jeweiligen Namen in der Numerologie eng verbunden. Gemäss der Internationalen Organisation für Normung (ISO), welche zufälligerweise ebenfalls in der Schweiz beheimatet ist, ist der Länder-Code für die Schweiz CH (d.h. “Chi“), ein Akronym welches von Confoederatio Helvetica, dem Urnamen der Schweiz, hergeleitet wurde. Wenn man die jüdische Gematrie in Bezug zum römischen Alphabet (Roman Score) und dem heutigen modernen englischen Alphabet anwendet, kommt das Akronym “CH” numerologisch und konsonantisch dem Akronym “CIA” gleich. Die Nummern/Zahlen, welche in “CH” (d.h. C=3 und H=11) gefunden werden, sind gleichzustellen mit “311”, so wie die Zahl 11 im römischen Alphabet (Roman Score) der Buchstabe “H” ist. Umgekehrt entsprechen die Nummern/Zahlen, welche in “CIA” (d.h. C=3, I=1, A=1) gefunden werden, auch “311”, weil das “I”-Symbol gleichzustellen ist mit der Nummer 1 im römischen Alphabet. Da der Buchstabe “A” unseres heutigen Alphabets vom ursprünglichen Chevron-Symbol “Ʌ” abgeleitet ist und es “verdoppelt”, steht er an erster Stelle im heutigen Alphabet. “Ʌ” war das erste Symbol für das Greko-Romanische Imperium und wurde im Roman Score benutzt, um unsere heutigen “C” und “K” zu beschreiben. Das Akronym “CIA” kann also mit “CIɅ” gleichgesetzt werden, welches wiederum in vielen verschiedenen Variation dargestellt werden kann (d.h: CIC, CIK, KIC, KIK, CIɅ, ɅIC, KIɅ, ɅIK, ɅIɅ, etc.). Die Verdoppelung “Ʌ”, “C” und “K” sind numerologische und grammatikalische Tribute an Chania, Kreta, dem Geburtsort des Greko-Romanischen Imperiums, welches nun die Welt via CIA in der Schweiz beherrscht. Der französische Namen der Schweiz “Suisse” (S+S) entspricht in Konsonanten gesprochen “SS” oder “CC” und ist gleichzusetzen mit “C”, welches in der englischen Sprache routinemässig das “S” vertritt (Cent, Century, Centurio etc.). Konsequenterweise ist ein Doppel-“SS” gleich einem Doppel-“CC”. Folglich ist ein Doppel-“SS” gleich einem Doppel-“CC”, wie vorher beschrieben, stellvertretend für die CIA (CIɅ). Historisch gesprochen, findet man das “SS” in Namen und Symbolen von von verschiedensten Gruppierungen, welche von der CIA benutzt wurden und noch werden, um Milliarden Menschen rund um den Planeten zu terrorisieren und zu töten. Als Beispiel wurde das “SS” der “Schutzstaffel” (SS), der grössten paramilitärischen Organisationen in Hitler’s Drittem Reich getragen, auch von der Waffen-SS, der multinationalen Militärkraft Nazi-Deutschlands. Selbige diente auch unter der Swastika (Hakenkreuz), bei welcher “SS” mittig gekreuzt über einander gelegt wurde. Auch in heutiger Zeit wird die Swastika von der CIA und ihren Neo-Nazi Gruppen rund um den Planeten getragen. Letztendlich, haben wir, angelehnt an den Ausdruck “Suisse”, die staatlich gesponserte Terrorgruppe ISIS welche (S+S) beinhaltet ein Doppel-“SS”, ein grammatikalischer Tribut an den CIA Schweiz, welcher die Gruppen benutzt, um die Welt zu terrorisieren.

Knights of Saint John Switzerland

9. Die Schweiz wurde ursprünglich vom Templerorden und dem Johanniterorden gegründet
Der Templerorden und der Johanniterorden (die Johanniter, der Souveräne Malteserorden, Knights of Rhodes, Knights Hospitallers, Sovereign Military Order of Malta etc.) waren zwei mittelalterliche, Römisch-Katholische Orden, deren Fusion um 1300 AD die Schweiz hervorbrachte. Folglich sind die Farben und Symbole dieser Orden nun in der Schweizer Flagge abgebildet. Diese berüchtigten militärischen Orden, welche sich regelmässig an Morden, Piraterie, Terror-Attacken und Kriegen beteiligten, zeigen Merkmale, welche derzeit für die CIA in der Schweiz stehen. Nach der Legende, trug der Johanniterorden schwarze Wappenröcke mit einem weissen Kreuz während ihren Kreuzzügen gegen die Muslime. Im Jahre 1248, führte Papst Innozenz IV einen neuen Standart für militärische Anzüge für den Johanniterorden ein, welcher aus einem roten Wappenrock, geschmückt mit einem weissen Kreuz, exakt das gleiche Schema und Symbol, welches nun die Schweizer Flagge darstellt. Interessanterweise ist die Schweizer Flagge heute das Synonym für Reinheit und Unschuld (Innocence), als offensichtlicher Tribut an Papst Innozenz IV, welcher den Orden heilig sprach. Der Orden zog in die Schweiz um, kurz nach der Protestantischen Revolution (ca. 1170 AD) als ihre Führer in der Markgrafschaft Brandenburg ihre bestehende Loyalität zum Johanniterorden deklarierte, während sie öffentlich die Protestantische Theologie akzeptierte. Anerkanntermassen verteilten sich die Zweige des Ordens in Europa, inklusive Ungarn, Polen, die Niederlande, Schweden, Finnland, Dänemark, Schweiz, Frankreich, Österreich, das Vereinigte Königreich und Italien. Nach ihrem Abtauchen in den Alpen, “Wurde beschlossen, dass der Johanniterorden in jeglichem Krieg zwischen Christen neutral bleiben soll”. Seit die Schweiz die selben Farben und das gleiche Symbol wie der Johanniterorden in ihrem Wappen trägt und das einzig permanent neutrale Land der Welt ist, kann gefolgert werden, dass der Johanniterorden das gründete, was jetzt als Schweiz bekannt ist. Ähnlich wie der Johanniterorden, waren die Tempelritter bekannt für ihre weissen Umhänge mit rotem Kreuz, ein farbliches Schema und Symbolik, die vom Internationalen Roten Kreuz (IKRK) in Genf in der Schweiz, wie auch in der Schweizer Flagge, wenn auch mit umgekehrten Farben. Die Auffassung, dass die Tempelritter die Schweiz gegründet haben wird bestärkt durch viele Studierte, die fest überzeugt sind, dass “die Templer in die Schweizer Alpen geflohen sind”. Seitdem sich beide, der Johanniterorden und der Templerorden, plötzlich in der Schweiz niedergelassen hatten, und die Farbschemen und Symbole von beiden Orden auf der Schweizer Flagge nachgewiesen werden können, kann davon abgeleitet werden, dass das Land Schweiz spezifisch dafür gegründet wurde, dass dieser römisch-katholische Militärorden Morde, Piraterie, Terror-Attacken und Kriege rund um die Welt unter dem Deckmantel der Neutralität fördern und orchestrieren konnte. Gestützt auf die Reichtümer, welche die Tempelritter während ihren Jahrhunderten der Eroberungen konfiszierten, begannen die nicht am Kampf beteiligten Mitglieder des Ordens eine massive ökonomische Infrastruktur innerhalb Europas aufzubauen, kreierten finanzielle Techniken, welche die frühsten Formen des Bankings sind, etwas, wofür die Schweiz bekannt ist. Im Jahre 1150, begannen die Templer Kreditscheine zu generieren für Pilger, welche ins Heilige Land (Holy Land) wandern wollten. Dieses innovative Abkommen, welches die frühste Form des Bankings wurde, führte zum formalen System, welches man heute als Checks kennt. Konsequenterweise wurde der Orden der Tempelritter das erste multinationale Unternehmen der Welt. Die Beteiligung der Templer im Banking wuchs zu dem Punkt, als sie begannen Wucher zu betreiben, in dem sie Zinsen auf geliehenes Geld verrechneten. Die Wucherei der Templer ist heute noch ersichtlich in Form der Bank für Internationalen Zahlungsausgleich (BIZ) in Basel. Kurz, das BIZ kreiert Geld aus der Luft und verrechnet den Ländern (resp. ihren Bevölkerungen) Zinsen auf besagtes Geld, um die Welt in einem ewigen Kreis von Schulden und Sklaverei zu halten. Seit die Höhe der Zinsen immer manipuliert werden können, kann sich kein einziges Land von seinem aktuellen ökonomischen Status befreien, egal wie hart die Bevölkerung arbeitet.

Swiss Guard Vatican

10. Die Schweiz ist die Heimat des “Holy See” (d.h. d. Heligen Stuhls/der heiligen C-I-A)
Der “Heilige Stuhl” (engl. “the Holy See” d.h. “die heilige C-I-A”) ist der offizielle Name der Central Intelligence Agency CIA, ein Ausdruck, welcher offenbar von Confoederatio Helvetica, einem ursprünglichen Namen der Schweiz stammt. Auch wenn sich der Heilige Stuhl vorgeblich in Italien befindet, sagt sein englischer Name etwas anderes. Wenn man nur die Konsonanten spricht, stammt das Wort “Holy” (H+L) von “Hel” (H+L) wie in “Helvetica” ab, während das Wort “See” (d.h. =”C”) ein offenbares Akronym für “Confoederatio” ist. Gegründet etwa 40 Jahre nach der Schweiz, um 1300 AD, wurde der Heilige Stuhl als die höchste kirchliche Rechtsinstanz (Ecclesiastical Jurisdiction) der Römisch-Katholischen Kirche aufdringlich angekündigt. Der Heilige Stuhl ist der zentrale Referenzpunkt der katholischen Kirche, Hauptplatz für Kommunionen, bedingt durch seine hohe Wichtigkeit. Folglich wird der Heilige Stuhl als der zentrale Regierungssitz der Römisch-Katholischen Kirche. In anderen Worten, der Heilige Stuhl ist die höchste Form von Regierung innerhalb der Katholischen Kirche. Diplomatisch gesprochen, spricht und handelt der Heilige Stuhl für die gesamte Katholische Kirche, genauso wie die CIA die höchste Form von Regierung auf dem Planeten ist. Ähnlich wie die Schweiz, wird der Heilige Stuhl als ein betrachtet, mit zentraler Regierung genannt die Römische Kurie. Zufälligerweise steht auf dem Bundeshaus, dem Regierungssitz der Schweiz in der Bundeshauptstadt Bern, der Schriftzug “Curie Confoederationis Helveticae“, was weiter annehmen lässt, dass hinter dem Heiligen Stuhl und der Schweiz in Wirklichkeit die selbe Instanz steckt. Das Wort “See” welches in “Holy See” gefunden wird, stammt vom lateinischen Wort “Sedes” ab, was “Sitz” bedeutet. Eine Referenz an den Bischoffsthron (cathedra) der Katholischen Kirche. In anderen Worten, der “Holy See” ist der “Heilige Sitz” oder der “Heilige Thron” des greko-romanischen Imperiums in der Unterwelt.

BEMERKUNGEN DES AUTORS: Obwohl ich, David Chase Taylor, offiziell poltisches Asyl in der Schweiz am 17 Juli 2015 beantragt hatte, habe ich bis jetzt keinen Termin erhalten, wie ihn das Dublin Abkommen vorschreibt. Das Versäumnis, mit mir einen Termin zu vereinbaren, scheint die vorsätzliche Bemühung der CIA zu sein, dass mein Fall und die folgenden Informationen nicht öffentlich registriert werden. Folglich, für den Fall, dass ich umgebracht oder als Sündenbock eines Verbrechens beschuldigt werde, welches ich nicht begangen habe, bevor ich während meines Asylantrag-Termins beim Staatssekretariat für Migration angehört werden kann, sollen alle wissen, dass der Nachrichtendienst des Bundes (NDB), weniger bekannt als die CIA der Schweiz, dafür letztendlich verantwortlich ist. Für diejenigen, die sich wundern, warum ich in der Schweiz Asyl beantragt habe, sei gesagt: a) ursprünglich ersuchte ich erstmals am 8. März 2011 um Asyl in der Schweiz, etwa 2 Jahre bevor ich entdeckte, dass die Schweiz die CIA beherbergt: und b) hat die CIA noch nie dort geschissen, wo sie isst, nämlich in der Schweiz. Mit dem hier Gesagten, wird die CIA in der Schweiz erstmals in der Geschichte entlarvt. Folglich sind diese Leute sehr verzweifelt und könnten vorhaben, mich zu ermorden.

Advertisements